Das Schloß
chateau-arrondi

Das Schloß Montmoreau liegt auf einem Hügel über dem Tal der Tude, auf dessen Hang das Dorf Montmoreau sich erstreckt.
Dieser Hügel war der perfekte Ort zunächst vermutlich für ein gefestigtes Lager und später im 11. Jahrhundert wurde dort eine mittelalterliche Burg gebaut. Die Burg nahm die gesamte Fläche ein und besaß zwei hintereinander liegende Festmauern. Die Chapelle Notre-Dame stand als Tor hinter dem ersten Mauer.
Bei der Zerstörung der Burg 1450 wurde die Kapelle völlig überschüttet und begraben. Zur gleichen Zeit wurde mit dem Bau des heutigen Schlosses angefangen, wobei die alten Rundtürme der früheren Burg beibehalten worden sind. Der Neubau weist sowohl gotische als auch der Renaissance zuzuschreibenden Merkmale auf. Heute ist das Gebäude fast vollständig in dem Originalzustand, so daß  das Schloß von einer außergewöhnlichen ursprünglichen Architektur zeugt. Es erzählt auf wunderbarer Weise vom Übergang einer zu Ende gehenden Epoche zu einer Neuzeit.

Vorsicht. Bis vor kurzem konnte man das sich im Privatbesitz befindenden  Denkmal besichtigen. Die Chapelle Notre-Dame sinkt langsam ab und ein Schloßturm ist unstabil.  Der Denkmalschutz hat einen Baustopp angeordnet.

Foto Jean Sicard

 

Chateau-porte

Montmoreau-002 Montmoreau-112