DAS DORF

village-arrondi

 

 

DAS DORF 

 

Die Gemeinde Montmoreau-Saint-Cybard ist ein Hauptort Kantons im Südosten des Departement Charente im Arrondissement Angoulême. Sie gehört zu der Communauté de communes des Montmoréliens. 2006 zählte die Gemeinde 1187 Einwohner (Montmoréliens und Montmoréliennes).

 

Die Hügel dieser Gegend Montmorélien genannt sind die Verlängerung des Périgords im Westen des Departements Dordogne. Sie bilden eine Landschaft mit Wäldern und breiten und weitgehenden Perspektiven, die sich auf einen Himmel öffnen, unter den Klimaseinflüßen der Meeresküsten der Charente maritime steht. Das Dorf Montmoreau liegt an das Westufern der Tude, ein kleiner Fluß, der am südlichen Rand des Departement Charente in die Dronne einfließt (Becken Adour Garonne).

 

Schon im 1. oder 2.Jahrhundert ist die Stelle besiedelt. Davon zeugen Münzen, Scherben sowie auch die Überreste einer gallisch-römischen Villa.

Montmoreau als Name soll vom Monte Morelli stammen und bedeutet wie man vermutet le mont des Maures oder Berg der  Mauren. Arabische oder berberischen Soldaten sollen sich dort aufgehalten haben zur Zeit der Schlacht bei Poitiers 732.

Über den Tal der Tude ragt ein Hügel worauf ein Schloß vom 11. und 15. Jahrhundert steht. Auf den Hängen rankt sich das alte Dorf mit steilen Gassen und zum Teil sehr alten Häusern und mit einer romanischen Kirche des 12. Jahrhunderts. Montmoreau war eine Etappe der Via Turonensis (Weg von Tours)für die Jakobspilger nach Compostella.

Die neuzeitlichen Wohnhäuser sind am Rand gebaut worden. Früher waren Geschäfte und Gewerbe im Dorfkern. Sie sind heute hauptsächlich entlang der Verbindungstrasse RD 674 zwischen Angoulême und Libourne verlagert.

Das Gemeindeteil Saint-Cybard liegt nord-westlich von Montmoreau. 1966 sind beide.

Wappenschild

blasons

Aktuelles Wappenschild: Azur zum Silberschloß. Die Krone eines Grafs drüber.
Auf einigen Strassenschildern findet man die Wappen von Aimery de Rochechouart, Sohn von Géraud de Limoges: Silber und Rot Wellen. Mitglieder der Adelsfamilie Rochechouart waren Vicomte oder Comte de Montmoreau von 16. bis Anfang des 18. Jahrhunderts.

 Koordinaten von Montmoreau (am Schloß)
Breite: 45° 24’00’’ Nord
Länge: 00°07’43’’ Ost
Höhe: von 71 bis 182 m.
Die Antipoden vom Ort Montmoreau liegen in der Pazifik, 350 Meilen westlich Neuzelands.

Anfahrten
Montmoreau liegt auf der Kreuzung der RD 674 von Angoulême nach Libourne, der Entlastungstrecke „itinéraire bis“ zu den Pyreneen und Spanien und der RD 24 und 709, die die Stadt Barbezieux an der RN 10 im Westen des Departements Charente mit dem Departement Dordogne verbinden.
Die Eisenbahnlinie der Strecke Paris-Bordeaux fährt durch Montmoreau. Nur Güterzüge sowie die Regionalzüge Angoulême-Bordeaux halten dort.
- Der TGV Bahnhof Angoulême liegt 30/40 M per Auto entfernt ; der TER braucht 20 mn.
- Der Flugplatz Angoulême-Cognac liegt 40/50 M per Auto entfernt.

 Touristenausflugsziele
- Montmoreau-Charente Maritime. La Rochelle, Inseln de Ré und d’Orléon : etwa 140 km. Royan : 93 km.
- Montmoreau-Dordogne und Périgord. Périgueux : 53 km. Les Eyzies, Lascaux II, der « Tal des Menschen » : etwa 90 km. Bergerac : 67 km.
- Montmoreau-Aquitaine. Bordeaux : 80 km, Saint-Emilion : 61 km, Arcachon : 130 km.
- Montmoreau- Baskenland. Biarritz : 250 km, Espelette : 260 km.
- Montmoreau- Skigebiet des Departements Pyrénées Atlantiques : zwischen 250 und 300 km.

 

124

116

Montmoreau-037

126

Photo-montmoreau-016

067

 

068